Startseite
Kontakt
Anfahrtsweg
Geschichte
Fotoarchiv
Sportanlage 2016
Präsentation SCW
Spielplakat
SCW-Freunde
Schnapsschüsse !
Fußballzitate !!!
Franz Spieker
Josef Övermeyer
Vorstand
32 Jahre Präsident
SCW - VFL Löningen
Tippspiel
Aktuelles
Stadtpokal 2018
Herbstputz 2017
Sieger Torwand
Werte im Verein
AH-Tour 30.09.2017
Bericht 2 Sportfest
Bericht 1 Sportfest
Marathon 240617
Vorbericht Sportfest
AH-Bezirkspokal
Bericht JSW
JHV 100317
AH-Doko 17.03.17
AH Vers. 03.03.2017
Ü32 Hallen-KM 2017
Hallenturniere
Archiv
Herren
Altherren
Damen
Jugend
Schiedsrichter
Mini-Playback
Sportwoche 2017
Sportwochen-Archiv
Meister 2010 SCW1
Meister 2005 SCW1
TSV Altenmarkt
DJK Bonzel
Impressum


Sport-Club Winkum
Besucherzähler

 

SG Winkum/Wachtum I wird zum dritten Mal Kreismeister

Finale: SG Winkum/Wachtum I - TUS Emstekerfeld 2:0

Löningen- NWZ 27.02.17  „Triplesieger, Triplesieger . . .“, sangen die stimmgewaltigen Anhänger aus Winkum und Wachtum am Samstag in der Löninger Sporthalle an der Ringstraße. Damit war klar, dass sich die Spielgemeinschaft aus dem Südkreis nach 2015 und 2016 zum dritten Mal in Folge die Hallen-Kreismeisterschaft der über 32-jährigen Altherren-Fußballer gekrallt hatte. Im Finale wurde der starke TuS Emstekerfeld mit einigem Glück 2:0 besiegt. Dritter vor rund 300 Zuschauern wurde der BV Garrel durch einen 5:4-Erfolg in einem reinen Neunmeterschießen gegen den SC Sternbusch.

Vor dem Endspiel galten die zuvor souveränen Emstekerfelder als Favorit. Nach nur 60 Sekunden jagte Niels Kroner die Kugel knapp über das SG-Gehäuse. Dann leistete sich auf der anderen Seite TuS-Fänger Andi Luttmer ein vermeidbares Handspiel außerhalb des Strafraums – eine Aktion mit Folgen. Christian Niehe ballerte die Vorlage von Dennis Middendorf mit Karacho in die Maschen. Mit seiner vierten Bude avancierte der klassische Knipser zum besten Turnier-Torschützen.

Emstekerfeld antwortete mit wütenden Attacken. SG-Schlussmann Stephan Bego-Ghina brachte aber immer wieder die Hand oder einen Fuß an den Ball. Zudem drosch Kroner den Ball an die Latte. Sekunden vor Schluss glänzte Bego-Ghina auch noch als Vorlagengeber. Seinen Befreiungsschlag netzte Middendorf eiskalt zum alles entscheidenden 2:0 ein. Im kleinen Finale leistete sich beim Stande von 4:4 Sternbuschs Ulf von Collmann die einzige Fahrkarte, ehe Garrels Sergej Lohrey nervenstark alles klar machte zum 5:4-Endstand.

Im Halbfinale gegen den späteren Sieger SG Winkum/Wachtum wähnte sich der BV Garrel bereits im Finale. Eugen Borowski brachte die routinierten Garreler in Führung. Niehe glich aus, ehe erneut Borowski 60 Sekunden vor Ende der regulären Spielzeit für das 2:1 sorgte. Doch mit einem Beinschuss rettete Middendorf die SG in die fünfminütige Verlängerung. Björn Brak schoss die SG Winkum/Wachtum zum 3:2-Sieg. Im zweiten Semifinale beendeten Doppelpacker Björn Fresenborg und Carsten Sieverding aus Emstekerfeld die Sternbuscher Titelambitionen.

In der Gruppe A hatte sich der TuS Emstekerfeld mit drei knappen Siegen durchgesetzt. Der BV Garrel schickte im letzten Spiel dieser Gruppe durch ein 4:0 gegen die punkt- und torlos bleibende DJK Bunnen die SG Bösel/Thüle noch auf Rang drei. In der Gruppe B sicherte sich hinter dem späteren Sieger der SC Sternbusch im letzten Spiel durch ein hart umkämpftes 2:1 gegen die Zweitvertretung der SG Winkum/Wachtum das Halbfinalticket. Der SV Peheim wurde nur Gruppendritter, weil er sich gegen den Triplesieger innerhalb von 180 Sekunden eine scheinbar komfortable 2:0-Führung noch entreißen ließ

SC Winkum  | webmaster@scwinkum.de