Startseite
Kontakt
Anfahrtsweg
Geschichte
Fotoarchiv
Sportanlage
Präsentation SCW
Spielplakat
SCW-Freunde
Schnapsschüsse !
Franz Spieker
Josef Övermeyer
Vorstand
32 Jahre Präsident
SCW - VFL Löningen
Tippspiel
Aktuelles
Archiv
Herren
SCW1
Saison 2020/21
Saison 2019/20
Saison 2018/19
Neue Anzüge`19
Neue Trikots´18
Saison 2017/18
Saison 2016/17
Saison 2015/16
Neue Jacken`15
Neue Trikots´15
Neue T-Shirts
Neue Trikots/Anzüge
Saison 2014/15
Saison 2013/14
Neue Trikots´13
Saison 2012/13
Saison 2011/12
Saison 2010/11
Saison 2009/10
Saison 2008/09
Saison 2007/08
SCW2
SCW3
SCW4
Altherren
Damen
Jugend
Schiedsrichter
Mini-Playback
Sportwoche 2019
Sportwochen-Archiv
Meister 2010 SCW1
Meister 2005 SCW1
TSV Altenmarkt
DJK Bonzel
Mitgliedsantrag
Impressum
Datenschutzerklärung


Sport-Club Winkum
Besucherzähler
Kein Sieger: Der SC Winkum (links Alexander Purk) und SW Lindern (rechts Florian Beyer) trennten sich 2:2-Unentschieden. Foto: Wulfers MT
Der BV Neuscharrel (in GrĂ¼n) unterlag schon am Samstag
vor eigener Kulisse dem SC Winkum 1:3.
Bild: NWZ Olaf Klee

 

Spielberichte SCW 1 in der 1.Kreisklasse Saison 2018/19  
 
Freitag, 10.08.18, 19.30 Uhr SC Winkum - SW Lindern 2:2(0:1)
NWZ 14.08.18 SC Winkum - SW Lindern 2:2 (0:1). Die ersten 25 Minuten gingen an den SC Winkum. Doch nach 29 Minuten hieß es 1:0 für die Gäste. Florian Beyer hatte getroffen. Nach dem Seitenwechsel glich Winkum durch Andre Lüdeke-Dalinghaus (58.) aus. Durch einen individuellen Fehler des Gastgebers kam Lindern zurück ins Spiel. Suleiman Quasem trug sich in die Torschützenliste ein. In der Schlussphase zogen die von Niels Kroner trainierten Winkumer ein Power-Play auf. Doch das gegnerische Tor schien wie vernagelt zu sein, weil Marcel Stindt wie ein Weltmeister hielt. Doch in der dritten Minute der Nachspielzeit gelang Lüdeke-Dalinghaus der verdiente Ausgleich. Tore: 0:1 Beyer (29.), 1:1 Lüdeke-Dalinghaus (58.), 1:2 Quasem (63.), 2:2 Lüdeke-Dalinghaus (90+3).
 
Mittwoch, 29.08.18.19.00 Uhr SC Winkum - SV DJK Elsten 3:0(2:0)
Tore: Luca Schrandt, Alexander Purk und Marius Kaschek (scw/rk) Einen hoch verdienten 3:0 Heimsieg landete unsere Erste am Mittwochabend gegen den Gast aus Elsten. Von Beginn an machten die Jungs von Trainer Niels Kroner mächtig Druck, aber im Angriff fehlte zunächst die letzte Entschlossenheit. Mit  ihrer ersten Chance wären die  Gäste fast in Führung gegangen, doch sie setzten einen Foulelfmeter in der 21.Minute neben das von Lars Mester sicher gehütete SCW-Tor. Dann sorgte Luca Schrandt in der 31. Minute mit einem Freistoß für die Winkumer Führung, der Alex Purk nur fünf Minuten später das 2:0 folgen ließ. Im zweiten Durchgang wurde die Überlegenheit der Hausherren noch größer und man erspielte sich mehrere Großchancen, die aber allesamt vergeben wurden. Nur Marius Kaschek konnte mit einer feinen Einzelleistung den Gästekeeper überwinden und in der 75.Minute für das erlösende 3:0 sorgen. Elsten, das in der zweiten Hälfte seine einzige große Torchance kläglich vergab konnte somit am Ende froh sein, nicht mit einer durchaus möglichen derben Klatsche die Heimfahrt antreten zu müssen.
 
Samstag, 01.09.18.16.00 Uhr SV Neuscharrel - SC Winkum 1:3(1:1)
NWZ 04.09.18 BV Neuscharrel - SC Winkum 1:3 (1:1). Der erste Abschnitt verlief ausgeglichen. Der BVN besaß sogar leichte optische Vorteile und ging in Führung. Alexander Bock durfte sich als Torschütze von seinen Mitspielern feiern lassen (26.). Doch nur zehn Minuten später fingen sich die Neuscharreler den Ausgleich durch Marius Kaschek(36.) ein. Im zweiten Abschnitt waren die Neuscharreler am Drücker, aber die Gäste konterten clever. Nach dem 1:2 durch Felix Brundiers (68.) musste der BV Neuscharrel hinten aufmachen. Kaum war dies passiert, kassierte er das nächste Kontergegentor. Jan-Niklas Strutz hatte einen Gegenzug im BVN-Gehäuse untergebracht (75.). Damit war der Fisch geputzt. Eine ärgerliche Heimniederlage für die Neuscharreler. Für sie wäre etwas Zählbares drin gewesen. Tore: 1:0 Alexander Bock (26.), 1:1 Kaschek (36.), 1:2 Brundiers (68.), 1:3 Strutz (75.).
 
Sonntag, 09.09.18 15.00 Uhr: SC Winkum - VfL Löningen 1:6(0:2)
NWZ 11.09.18 SC Winkum - VfL Löningen 1:6 (0:2). Die Winkumer kamen gut ins Spiel. Aber der Doppelschlag der Löninger, für die Lars Reinert (32.) und Tim Diekmann (35.) trafen, brachte den SC Winkum aus dem Konzept. Den nächsten „Kinnhaken“ bekamen die Winkumer vom VfL in der 48. Minute versetzt, als Felix Brundiers das 3:0 erzielte. Damit hatten die Gäste ihrem Rivalen endgültig den Schneid abgekauft und ließen drei weitere Treffer folgen. Tore: 0:1 Reinert (32.), 0:2 Tim Diekmann (35.), 0:3 Brundiers (48.), 0:4 Chris Diekmann (73.), 0:5 Janzen (78.), 1:5 Purk (80.), 1:6 Janzen (89.).
 
Sonntag, 16.09.18 15.00 Uhr: BW Galgenmoor - SC Winkum 1:1(1:0) 
NWZ 18.09.18 BW Galgenmoor - SC Winkum 1:1 (1:0). Die Galgenmoorer wirkten verkrampft im ersten Durchgang. Sie standen tief und ließen die Gäste kommen. Diese ließen sich nicht zweimal bitten, und erarbeiteten sich Torchancen. Doch Galgenmoors Keeper hielt stark. Derweil gelang der Heimelf nach 22 Minuten durch Patrick Themann das 1:0. In der zweiten Halbzeit drückten die Winkumer auf den Ausgleich. Doch die Blau-Weißen versuchten weiter, den Laden dicht zu halten. Dies klappte bis zur 73. Minute. Dann zersprengte Erik Kroner mit seinem Tor den BWG-Defensivgürtel zum 1:1-Endstand. Tore: 1:0 Themann (22.), 1:1 Erik Kroner (73.).
 
Sonntag, 23.09.18 15.00 Uhr: SC Winkum - SV Evenkamp 5:1(2:0)
NWZ 25.09.18 SC Winkum - SV Evenkamp 5:1 (2:0). Nach dem Anpfiff von Schiedsrichter Christian Schüring legten die Winkumer los, als gäbe es kein Morgen mehr. Felix Brundiers (15.) und Jan-Niklas Strutz (23.) sorgten mit ihren Toren für Jubelstimmung in der Winkumer Fankurve. Die SCW-Fans sollten auch nach dem Seitenwechsel aus dem Schunkeln nicht mehr herauskommen. Strutz (59.) und Brundiers (63.) erhöhten auf 4:0. Evenkamps Ehrentreffer markierte Marcel Hegger (71.), ehe Marius Kaschek zum 5:1-Endstand traf (90.). Tore: 1:0 Brundiers (15.), 2:0, 3:0 Strutz (23., 59.), 4:0 Brundiers (63.), 4:1 Hegger (71.), 5:1 Kaschek (90.).

Sonntag, 30.09.18, 15.00 Uhr VfL Markhausen - SC Winkum 4:1(1:0)

NWZ 02.10.18 VfL Markhausen - SC Winkum 4:1 (1:0). In einer ausgeglichenen ersten Halbzeit herrschte Chancenarmut auf beiden Seiten. Den Führungstreffer des VfL markierte Sebastian Thunert per Kopf (25.). Das 2:0 gelang Tobias Thunert, der in der 51. Minute einen Foulelfmeter verwandelt hatte. Doch auch die Winkumer zeigten sich treffsicher vom Punkt. Viktor Straub verkürzte nach 56 Minuten. In der Folgezeit klappte es aber nur noch bei der Heimelf mit dem Toreschießen. Richard Abeln (71.) und Johannes Abeln (73.) schossen einen 4:1-Sieg heraus. Tore: 1:0 Sebastian Thunert (25.), 2:0 Tobias Thunert (51., Foulelfmeter), 2:1 Straub (56., Foulelfmeter), 3:1 Richard Abeln (71.), 4:1 Johannes Abeln (73.).

Besonderes Vorkommnis: Jan-Niklas Strutz (SC Winkum) verletzte sich bei einem Zweikampf (45.) so schwer, dass er mit einem Rettungswagen abtransportiert werden musste.

Sonntag, 07.10.18 15.00 Uhr SC Winkum - SV Harkebrügge II 3:0(2:0)

NWZ 09.10.18 SC Winkum - SV Harkebrügge II 3:0 (2:0). Die Winkumer kamen gut ins Spiel. Tim Ahrens erzielte das 1:0. Mit dem 2:0 durch Marius Kaschek war der Drops schon gelutscht (36.), weil die Gäste die Köpfe hängen ließen. Die Harkebrügger versuchten, nach dem Seitenwechsel noch wieder auf die Beine zu kommen, aber dies klappte nur zehn Minuten lang. In der 55. Minute markierte Alexander Purk per Kopf den 3:0-Endstand. Der Sieg des SCW hätte auch noch deutlich höher ausfallen können.Tore: 1:0 Ahrens (15.), 2:0 Kaschek (36.), 3:0 Purk (55.)

Samstag, 13.10.18, 16.00 Uhr SV Peheim - SC Winkum 2:1(1:0)

NWZ 16.10.18 SV Peheim - SC Winkum 2:1 (1:0). In einer ausgeglichenen ersten Halbzeit bekamen die Zuschauer wenig prickelnde Torraumszenen zu sehen. Dementsprechend glücklich war die Führung aus der Sicht der Peheimer nach 42 Minuten. Christoph Schrand hatte den Ball über die Torlinie gedrückt. In der zweiten Halbzeit kamen die Winkumer erstmal besser in die Gänge. Tim Ahrens erzielte den verdienten Ausgleich (64., Fernschuss). Im Anschluss hatten die Peheimer um Chefcoach Thorsten Engelberg den Papst in der Tasche gehabt. Gleich mehrfach scheiterten die Winkumer an Peheims Torhüter Johannes Schrand. In der Schlussphase wagten sich die Hausherren nach vorne. Dabei markierte Christoph Schrand aus dem Gewühl heraus den 2:1-Siegtreffer (86.).Tore: 1:0 Christoph Schrand (42.), 1:1 Ahrens (64.), 2:1 Christoph Schrand (86.).

Samstag, 20.10.18, 18.00 Uhr SC Winkum - BSV Kneheim 5:0(1:0)

Tore: Marc Nienaber 2, Erik Kroner, Felix Brundiers und Eric Hukelmann

(Bericht BSV Kneheim-aw) Eine 0:5-Klatsche mussten am Samstagabend die Herrenfußballer des BV Kneheim im Gastspiel beim SC Winkum hinnehmen. Während sich in der ersten Halbzeit noch kein Ergebnis dieser Höhe angedeutet hatte, drehten die Gastgeber in der zweiten Hälfte spürbar auf und brachten dem BVK die höchste Niederlage in der jüngeren Vergangenheit bei. Zu Beginn entwickelte sich eine temporeiche, ausgeglichene Partie, in der Winkums Marc Nienaber nach rund zehn Minuten mit einem 20-Meter-Distanzschuss für die erste Torannäherung sorgte. Kneheim kam seinerseits in der 15. Minute zur ersten Großchance, als Hannes Fresenborg aus spitzem Winkel von der linken Seite abzog und Keeper Lars Mester den Ball im Nachfassen kurz vor der Linie aufhalten konnte. Die nächste Winkumer Gelegenheit führte dann auch schon zur Führung der Gastgeber und Erik Kroner verwertete die flache Hereingabe durch Erik Hukelmann von der rechten Seite reaktionsschnell in die kurze Torecke (23.). Kneheim ließ sich davon jedoch nicht aus dem Tritt bringen und Philipp Rüve hatte in der 31. Minute eine gute Gelegenheit, das Spiel wieder auszugleichen. Nach der hereingechippten Freistoßflanke von Oliver Anneken setzte Rüve zum kraftvollen Kopfball an, den Torwart Mester jedoch gekonnt über den Querbalken lenkte. Da auch die anschließende Ecke – trotz der daraus resultierenden Abschlusschance von Alexandru Enache – nicht zum Torerfolg führte, gingen die beiden Teams mit der knappen 1:0-Führung des SCW in die Pause.

Bereits unmittelbar nach Wiederanpfiff zur zweiten Halbzeit hatte der BVK das Glück auf seiner Seite und nach einem Angriff über den rechten Flügel landete der Ball aus dem Gewusel heraus am rechten Torpfosten und konnte dann in höchster Not aus dem Fünfmeterraum geklärt werden. Fortuna war dem BVK allerdings nur kurz gnädig gestimmt, da die Gastgeber nur zwei Minuten später dann doch jubeln durften. Eingeleitet über eine weitere Offensivaktion auf der rechten Seite, landete der Ball nach einer scharf getretenen Flanke bei Janek Stagge. Dieser legte uneigennützig auf Felix Brundiers ab, der das Leder aus rund 12 Metern präzise unter die Latte setzte.

Jetzt übernahmen die Hausherren spürbar die Oberhand in der Partie und Kneheim musste der dünnen Personaldecke Tribut zollen. Während Winkum weiter auf dem Gaspedal stand, schwanden langsam die Kräfte des BVK und die entscheidenden Zweikämpfe gingen vermehrt zugunsten der Gastgeber aus. Dieses spiegelte sich auch zügig im Ergebnis wieder und der SCW erhöhte in der 57. Minute auf 3:0. Freigespielt mit einem Pass in den Lauf von Hukelmann, nahm Marc Nienaber den Ball sauber mit und schob diesen anschließend gegen den herauseilenden Keeper Lukas Burrichter präzise in die linke Ecke. Bei den Hausherren funktionierte jetzt praktisch alles. Während Enache einen Fehler in der Winkumer Hintermannschaft nicht nutzen konnte und seinen Schuss knapp neben das Tor setzte, schlug Nienaber gleich nochmal zu und baute das Ergebnis in der 68. Minute auf 4:0 aus. Damit gaben sich die Gastgeber jedoch immer noch nicht zufrieden und der zuvor zweimal als Vorbereiter tätige Hukelmann besorgte in der 82. Minute den 5:0-Endstand. Mit diesem ernüchternden Ergebnis mussten sich die Kneheimer anschließend auf die Heimreise begeben.

Sonntag, 28.10.18, 14.30 Uhr  SV Petersdorf - SC Winkum 3:1(0:1)

NWZ 30.10.18 SV Petersdorf - SC Winkum 3:1 (0:1). Über den 0:1-Pausenrückstand durften sich die Petersdorfer nicht beklagen. Von ihnen kam einfach zu wenig. Die einzige Ausnahme war ein Pfostentreffer von Samir El-Faid gewesen (15.). Die Winkumer hatten es indes geschafft, die Begegnung im ersten Abschnitt offen zu gestalten. Felix Brundiers traf zur zwischenzeitlichen Führung (27.). Nach dem Seitenwechsel änderten sich die Kräfteverhältnisse, weil die Petersdorfer mehr Druck ausübten. Folgerichtig erzielten sie durch El-Faid den Ausgleich (54.). Nach dem 2:1 durch Rodrigue Traore (72.) verwaltete der SV Petersdorf das Ergebnis, ehe der Routinier Waldemar Kowalczyk einen Konter zum 3:1-Endstand abschloss (90.+1). Tore: 0:1 Brundiers (27.), 1:1 El-Faid (54.), 2:1 Traore (72.), 3:1 Kowalczyk (90.+1).

Sonntag, 04.11.18 14.00 Uhr: SC Winkum - SV Altenoythe II 2:0(1:0)

NWZ 06.11.18 SC Winkum - SV Altenoythe II 2:0 (1:0). Die Winkumer starteten stark. Marvin Stagge war es, der die Kroner-Elf in Führung schoss (7.). Im Anschluss agierten die Winkumer aber nicht mehr so konzentriert. Das brachte die Altenoyther zurück ins Spiel. Sie hatten auch den Ausgleich auf dem Fuß gehabt. Ein Tor sollte ihnen aber nicht gelingen. Dafür kamen die Winkumer noch zweites Mal in den Genuss eines Torjubels. Viktor Straub traf per Elfer in der 71. Minute zum 2:0-Endstand. Tore: 1:0 Stagge (7.), 2:0 Straub (71., Foulelfmeter).

Sonntag, 11.11.18, 14.00 Uhr SC Winkum - SV Bethen 1:0(1:0)

NWZ 13.11.18 SC Winkum - SV Bethen 1:0 (1:0). In einer kampfbetonten ersten Halbzeit hielten sich die Kontrahenten gut in Schach. Sie kamen zu Chancen, von denen nur eine den Weg ins Tor fand. Und zwar in das der Bether, als Eric Hukelmann sich in die Torschützenliste eintrug (22.). Im weiteren Spielverlauf lag der Ausgleich durchaus in der Luft, aber er fiel nicht. Tor: 1:0 Hukelmann (22.).

Sonntag, 18.11.18, 14.00 Uhr: SW Lindern - SC Winkum  0:0

NWZ 20.11.18 SW Lindern - SC Winkum 0:0. Für Freunde von Torfestivals war diese Partie nichts. Im gesamten ersten Abschnitt soll es keine gefährliche Offensivaktion gegeben haben. In der zweiten Halbzeit hatten die Winkumer leichte Vorteile, aber den Ball brachten sie trotzdem nicht im Linderner Tor unter. Lindern schaffte es ebenfalls nicht, seinem Gegner ein Ei ins Nest zu legen.

Sonntag, 03.03.19, 15.00 Uhr  SV DJK Elsten - SC Winkum 1:1(0:1)

NWZ 05.03.2019 DJK Elsten - SC Winkum 1:1 (0:1). In den ersten 25 Minuten waren die Gäste spielbestimmend. Folgerichtig markierten sie durch Marc Nienaber den verdienten Führungstreffer (8.). Nach 25 Minuten gestaltete sich die Partie ausgeglichener. Zwingende Torchancen gab es allerdings nicht. Zu Beginn der zweiten Halbzeit baute die DJK mehr Druck auf. Lohn der Mühen war der Ausgleich durch Dennis Heckmann (46.). Elsten versuchte, das Heft in der Hand zu behalten, doch im Offensivspiel fehlten die zündenden Ideen, um Winkum zu knacken. Mitte der zweiten Halbzeit verflachte das Niveau. Fünf Minuten vor Schluss wurde Winkums Trainer Niels Kroner wegen Meckerns von der Trainerbank verwiesen. Zwei Minuten vor Schluss hatte Winkum die Riesenchance, in Führung zu gehen, doch ihren Angriff entschärfte Elstens Torhüter Michael Lamping.  Tore: 0:1 Nienaber (8.), 1:1 Heckmann (46.).

Sonntag, 10.03.1915.00 Uhr: SC Winkum - BV Neuscharrel 3:3(0:1)

Tore: Erik Kroner (60.) Tim Ahrens (88.) Alex Purk (94.)

NWZ 11.03.19 SC Winkum - BV Neuscharrel 3:3 (0:1). Die Winkumer machten in der ersten Halbzeit mächtig Druck, so dass die Zuschauer ein Spiel auf ein Tor sahen. Die Abschlussschwäche rächte sich in der 38. Minute, in der Alexander Bock quasi aus dem Nichts die Gästeführung erzielte, die bis zur Pause hielt. In der zweiten Hälfte entwickelte sich eine offene Partie. In der 78. Minute erhöhte Olaf Bock auf 3:1. Die Gastgeber warfen jetzt alles nach vorne und wurden in einer hektischen Schlussphase für ihre Mühen belohnt. Tim Ahrens erzielte in der 88. Minute den Anschlusstreffer, und in der Nachspielzeit (90+4) schaffte Alexander Purk den verdienten Ausgleich.

Sonntag, 24.03.19 15.00 Uhr: SC Winkum - BW Galgenmoor 1:1(0:0)

Tor: Viktor Straub (85.)

NWZ 26.03.19 SC Winkum - BW Galgenmoor 1:1 (0:0). In der ersten Halbzeit besaßen die Winkumer leichte optische Vorteile, aber dafür konnten sie sich nichts kaufen. Zumal ihre Chancenverwertung zu wünschen übrig ließ. Wie es in Sachen Chancenverwertung geht, bekamen sie von den Gästen gezeigt. Mit ihrer ersten guten Gelegenheit kamen sie durch Mohamed Abdoalgadir Suleiman zum Führungstreffer (58.). Zehn Minuten später schwächten sich die Galgenmoorer allerdings selbst. In der 68. Minute sah Mohamed wegen groben Foulspiels die rote Karte. Nach dem Platzverweis boten sich den Winkumern mehr Räume. Diese nutzten sie zum Ausgleich durch Viktor Straub (85.). Doch mit dem Remis dürfte die Heimelf nach Spielende nicht zufrieden gewesen sein. Schließlich hatten sie die besseren Torchancen gehabt. Tore: 0:1 Suleiman (58.), 1:1 Straub (85.).

Sonntag, 31.03.19 15.00 Uhr: SV Evenkamp - SC Winkum 1:1(0:1)

Tor: Marvin Stagge (8.)

NWZ 02.04.19 SV Evenkamp - SC Winkum 1:1 (0:1). Die Evenkamper agierten in der achten Minuten unaufmerksam, so dass die Gäste durch Marvin Stagge in Führung gingen. In der zweiten Halbzeit wäre den Gästen fast das 2:0 geglückt, aber sie ließen die Großchance zur Erleichterung der SVE-Fans aus. Im Anschluss bekamen die Evenkamper Oberwasser, und Jannes Ostermann erzielte den Ausgleich (78.). Tore: 0:1 Stagge (8.), 1:1 Ostermann (78.).

Sonntag, 07.04.19, 15.00 Uhr SC Winkum - VfL Markhausen 1:1(1:0)

Tor: Tim Ahrens

NWZ SC Winkum - VfL Markhausen 1:1 (1:0). Der VfL Markhausen dominierte das Spiel, während die Winkumer auf Konter setzten. Darüber hinaus wuchs der Winkumer Schlussmann Lars Brundiers über sich hinaus. Er entschärfte manch brenzlige Situation. Den Winkumern gelang es sogar, durch Tim Ahrens in Führung zu gehen. Seine Bogenlampe aus 35 Metern hatte den Weg ins VfL-Tor gefunden. Bis Markhausens Spieler den Ball im gegnerischen Tor unterbrachten, sollte es dagegen eine Weile dauern. Erst in der vierten Minute der Nachspielzeit glich Anatoli Root aus. Seit der 78. Minute mussten indes die Winkumer ohne ihren Kapitän Peter Triphaus auskommen. Dieser hatte sich am Kopf verletzt und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Tore: 1:0 Ahrens (22.), 1:1 Root (90.+4).

 

Freitag, 12.04.19, 19.30 Uhr SV Harkebrügge II - SC Winkum 0:3(0:0)

Tore: Erik Kroner, Steffen Wehry und Marvin Stagge

(scw/nk) Nach zuvor sechs Unentschieden gewinnt der SC Winkum zum ersten Mal in der Rückrunde und das hochverdient. In der ersten  Halbzeit sahen die Zuschauer eine ausgeglichene Partie  mit wenigen Torchancen auf beiden Seiten. Kurz vor der Pause verpasste Marius Kaschek nach einem Abwehrfehler der Gastgeber die Riesenchance zur Winkumer Führung.  In Durchgang zwei wurden die Gäste immer stärker und der gerade eingewechselte Erik Kroner traf in der 55.Minute nach Freistoß von Marvin Stagge zur Führung. Die Chance zum 2:0 verpasste Steffen Wehry der am stark reagierenden Keeper scheiterte. Wenig später machte er es aber besser und sorgte für die Vorentscheidung (72.). Bis auf einige Ecken die alle eine sichere Beute von SCW-Torwart Lars Brundiers wurden, gab es für die Hausherren gegen die von Viktor Straub gut organisierte Gästeabwehr keinen Blumentopf zu gewinnen. In der 78.Spielminute konnte dann Jan-Niklas  Strutz nach langer Verletzungspause sein Comeback feiern. Marvin Stagge war es schließlich vorbehalten in der Nachspielzeit für den Endstand zu sorgen (93.).

Samstag, 20.04.19 16.00 Uhr: VfL Löningen - SC Winkum 3:1(0:1)

Tor: Erik Kroner

Stark ersatzgeschwächter SC Winkum kassiert knappe Derbyniederlage

(scw/rk) Mit dem buchstäblich letzten Aufgebot spielten die Gäste eine bärenstarke erste Halbzeit und führten beim Pausenpfiff nicht unverdient durch das Tor von Erik Kroner.

In Halbzeit zwei erhöhten die Löninger dann den Druck auf das Gästetor und kamen auch prompt durch Enrico Zwirchmair zum Ausgleich. Am Ende setzte sich die individuelle Klasse der VFL-Angreifer durch und so kamen die Hausherren zu einem verdienten aber um ein Tor zu hoch ausgefallenen Derbysieg.

Allerdings konnte der VFL froh sein, die Partie mit 11 Mann zu Ende spielen zu dürfen. Bei Verteidiger Brundiers, der schon in der ersten Halbzeit nach einer doppelten Unsportlichkeit hätte Rot sehen müssen, drückte der Schiedsrichter in der 65. Minute beim Stande von 1:1 und einem erneuten Foulspiel beide Augen zu, was dann auch zur sofortigen Auswechselung des VFL-Spielers führte. So wurde dem SCW die Möglichkeit genommen, die letzten 25 Minuten bei hochsommerlichen Temperaturen in Überzahl agieren zu dürfen. In der Schlussphase einer immer hektisch werdenden Partie leistete sich dann VFL-Angreifer Zwirchmair eine klare Tätlichkeit direkt vor der Winkumer Bank. Aber auch hier gab es anstatt der zwingend erforderlichen roten Karte nur den gelben Karton.

Freitag, 26.04.19 20.00 Uhr: SC Winkum  - SV Peheim 2:1(2:0)

Tore: Steffen Wehry und Marius Kaschek

Peheimer Erfolgslauf endet in Winkum

NWZ 30.04.19 Cloppenburg  -  Nach zuvor zehn Siegen in Serie hat der SV Peheim in der Fußball-Kreisklasse eine Niederlage kassiert. Der Tabellenführer verlor bereits am Freitagabend in Winkum 1:2.

SC Winkum - SV Peheim 2:1 (2:0). Die Zuschauer sahen eine packende Partie, in der beide Teams mit offenem Visier agierten. Die Winkumer nutzten ihre Möglichkeiten eiskalt. Den Anfang machte Steffen Wehry in der 28. Minute. Vor dem Seitenwechsel erhöhte Marius Kaschek auf 2:0 (44.). In der zweiten Halbzeit drückten die Peheimer auf die Tube. Tobias Bruns traf für die Gäste (55.). Es schien so, als ob die Peheimer das Spiel noch drehen könnten. Aber die Winkumer hatten mit Torhüter Lars „Katze“ Brundiers einen Akteur zwischen den Pfosten, der sein Team vor einem zweiten Gegentor bewahrte. Tore: 1:0 Wehry (28.), 2:0 Kaschek (44.), 2:1 Bruns (55.).

Freitag, 03.05.19 20.00 Uhr: SV Kneheim - SC Winkum 1:1(1:1)

Tor: Erik Kroner

NWZ 07.05.19 BV Kneheim - SC Winkum 1:1 (1:1). Die Kneheimer begannen offensiv. Das sollte sich auszahlen. Nachdem Philipp Rüve seine erste Chance ausließ (7.), machte er es nach Vorlage von Andreas Nordmann im zweiten Anlauf besser (18.). Mit dem Rückstand schienen aber zugleich die Lebensgeister der Gäste geweckt worden zu sein. Sie wurden munterer. Dementsprechend ließ der Ausgleichstreffer nicht lange auf sich warten. Vor der Halbzeitpause markierte Erik Kroner das 1:1 (35.). In der zweiten Halbzeit wagten sich zuerst die Kneheimer nach vorne. Simon Meyer prüfte Gästekeeper Lars Brundiers per 30-Meter-Freistoß (55.). Zwei Minuten später bewies Kneheims Schlussmann Lukas Burrichter seine Klasse gegen Erik Kroner. Gegen Ende des Spiels entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, der den Rivalen aber keine Tore mehr einbrachte. Tore: 1:0 Rüve (18.), 1:1 Erik Kroner (35.).

Sonntag, 12.05.1915.00 Uhr: SC Winkum - SV Petersdorf 0:7(0:2)

NWZ 14.05.19 SC Winkum - SV Petersdorf 0:7 (0:2). Bis zur 28. Minute waren die Winkumer gegen die spielstarken Gäste gleichwertig. Danach brachen alle Winkumer Dämme, und die Gäste erzielten sieben Treffer. Tore: 0:1 Bartel (28.), 0:2 Tekce (37., Foulelfmeter), 0:3, 0:4 Bartel (48., 56.), 0:5 El-Faid (65.), 0:6, 0:7 Kowalczyk (73., 82.).

Sonntag, 19.05.1915.00 Uhr: SV Altenoythe II - SC Winkum 2:4(1:1)

Tore: Jürgen Revermann, Peter Triphaus, Alexander Purk und Andre Lüdeke-Dalinghaus

NWZ 21.05.19 SV Altenoythe II - SC Winkum 2:4 (1:1). Die Altenoyther verpennten die Anfangsphase. So kamen die Winkumer durch Jürgen Revermann zur Führung (11.). Im Anschluss entwickelte sich eine ausgeglichene Partie, in der den Hohefeldern durch Lars Moormann das 1:1 gelang (24.).

Die zweite Halbzeit präsentierte den Zuschauern Chancen auf beiden Seiten. Allerdings ließ die Verwertung zu wünschen übrig. Peter Triphaus brachte die Gäste erneut in Führung (59.). Zehn Minuten später durften sich die Altenoyther Anhänger über das Ausgleichstor von Torsten Brünemeyer freuen. Nur eine Minute später mussten die Winkumer ohne ihren Torhüter Lars Brundiers weiterspielen. Er hatte sich verletzt. Für ihn kam ein Feldspieler ins Tor. Aber auch ohne etatmäßigen Keeper sollte die Kroner-Elf die drei Punkte aus Altenoythe mitnehmen.

Tore: 0:1 Revermann (11.), 1:1 Moormann (24.), 1:2 Triphaus (59.), 2:2 Torsten Brünemeyer (69.), 2:3 Purk (72.), 2:4 Lüdeke-Dalinghaus (90.+6).

Sonntag, 26.05.1915.00 Uhr: SV Bethen - SC Winkum 6:0(4:0)

NWZ 28.05.19 Das Ergebnis spricht Bände und der Sieg der Gastgeber war verdient. Gegen stark ersatzgeschwächte Gäste wäre auch ein deutlich höherer Sieg möglich gewesen. Bethens Torreigen eröffnete Thorben Heitmann nach 25 Minuten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

.








SC Winkum  | webmaster@scwinkum.de




 

Zurück
SC Winkum  | webmaster@scwinkum.de