Startseite
Kontakt
Anfahrtsweg
Geschichte
Fotoarchiv
Sportanlage
Spielplakat
SCW-Freunde
Schnapsschüsse !
Wilfried Stagge
Franz Spieker
Josef Övermeyer
Vorstand
32 Jahre Präsident
SCW - VFL Löningen
Tippspiel
Sportfest 2022
Aktuelles
Archiv
Herren
SCW1
Saison 2021/22
Saison 2020/21
Saison 2019/20
Saison 2018/19
Saison 2017/18
Saison 2016/17
Saison 2015/16
Saison 2014/15
Saison 2013/14
Saison 2012/13
Saison 2011/12
Saison 2010/11
Saison 2009/10
Saison 2008/09
Saison 2007/08
SCW2
SCW3
SCW4
Altherren
Damen
Jugend
Schiedsrichter
Mini-Playback
Sportwochen-Archiv
Meister 2010 SCW1
Meister 2005 SCW1
TSV Altenmarkt
DJK Bonzel
Mitgliedsantrag
Impressum
Datenschutzerklärung


Sport-Club Winkum
Besucherzähler
Verabschiedet vom Vereinsbo├č und vom Ehrenamtsk├Ânig: Frederik Hegger, Lisa Kathmann und Kevin Willen.
MT 24.10.17 BV Kneheim-SCW

Spielberichte SCW 1 in der 1.Kreisklasse Saison 2017/18

Sonntag, 06.08.17, 11.00 Uhr

VfL Markhausen - SC Winkum 1:4(1:1)

Tore: Marius Kaschek 2, Tim Ahrens und Felix Brundiers

! SC Winkum I mit gelungenem Saisonstart !

NWZ 08.08.17 VfL Markhausen - SC Winkum 1:4 (1:1). Der VfL erwischte einen guten Start, den Tobias Thunert mit seinem verwandelten Foulelfmeter, zuvor war Johannes Abeln gelegt worden, zur 1:0-Führung vergoldete (20.). Aber nach der verletzungsbedingten Auswechslung von Stefan Bäker fehlte dem Markhauser Spiel die ordnende Hand, und die drei Punkte gingen flöten. Die kampfstarken Gäste kauften dem VfL mit ihrer körperbetonten Spielweise den Schneid ab. Marius Kaschek gelang der Ausgleich (32.). In der Folgezeit legten Tim Ahrens (52.), Kaschek (67.) und Felix Brundiers (87.) nach. Am Ende war es ein verdienter Sieg der Gäste. Tore: 1:0 Tobias Thunert (20., Foulelfmeter), 1:1 Kaschek (32.), 1:2 Ahrens (52.), 1:3 Kaschek (67.), 1:4 Brundiers (87.).

Sonntag, 13.08.17, 15.00 Uhr

BV Neuscharrel - SC Winkum 1:0(0:0)

Fupa 15.08.17 BV Neuscharrel - SC Winkum 1:0 (0:0). In einer chancenarmen Begegnung passierte nach 19 Minuten der erste Aufreger, als die Winkumer Pech mit einem Lattenschuss hatten. Fünf Minuten später hatte auch der BVN kein Glück, als der Schuss von Sergejs Loginovs knapp am Winkumer Tor vorbeizischte. Die Gäste versuchten nach einer guten halben Stunde noch mal ihr Glück mit einem Fernschuss, der aber auch das Ziel verfehlte. Im zweiten Durchgang blieb Winkum das spielerisch bessere Team. Jedoch fehlte dem SCW vor dem gegnerischen Tor die Durchschlagskraft. Der BV Neuscharrel kam derweil mit seiner einzigen Chance nach dem Seitenwechsel zum Siegtor. Spielertrainer Olaf Bock köpfte den Ball in der 77. Minute zum 1:0-Endstand ein. Tor: 1:0 Olaf Bock (77.).

Sonntag, 20.08.17

SC Winkum - BW Galgenmoor 1:2(0:0)

Tor: Peter Triphaus (1:1, Elfmeter)

Fupa CLP 22.08.17 SC Winkum - BW Galgenmoor 1:2 (0:0). In einer fairen Partie schenkten sich beide Mannschaften nichts. Nach der Nullnummer zur Pause brachte Jan Themann die Gäste in Front (50.). Nur 13 Minuten später glichen die Winkumer aus. Tim Ahrens war im Galgenmoorer Strafraum regelwidrig zu Fall gebracht worden. Die Folge: Es gab Elfmeter, den Peter Triphaus verwandelte.  Kurioserweise gab es nur eine Minute später einen zweiten Elfmeter, diesmal jedoch für BW Galgenmoor. Themann übernahm Verantwortung und schoss sein Team wieder in Führung. In der Folgezeit erarbeiteten sich die Winkumer Chancen zum Ausgleich, aber im Abschluss fehlte das Glück. Tore: 0:1 Themann (50.), 1:1 Triphaus (63., Foulelfmeter), 1:2 Themann (64., Foulelfmeter).

Sonntag, 27.08.17

SC Winkum - VfL Markhausen 3:5(1:3)

Tore: Andre Lüdeke-Dalinghaus 2 und Manuel Purk

Fupa CLP 29.08.17 SC Winkum - VfL Markhausen 3:5 (1:3). In den ersten 30 Minuten waren die Winkumer nicht im Spiel. Markhausen agierte konzentrierter und druckvoller. Richard Abeln besorgte die VfL-Führung (6.), die jedoch Andre Lüdeke-Dalinghaus sechs Minuten später egalisierte. Danach gelang es den Gäste allerdings, auf 3:1 davonzuziehen. Michael Kösjan (26.) und Patrick Hogertz (30.) hatten für die Zwei-Tore-Führung gesorgt. Mit Beginn der zweiten Halbzeit warf Winkum alles nach vorne. Es lief auch gut an. Manuel Purk verkürzte auf 2:3 (49.). Aber erneut hatte Markhausen eine Antwort parat. Wiederum war es Michael Kösjan, der sich als Torschütze auszeichnete (55.).

In der 79. Minute brachte Winkums Lüdeke-Dalinghaus seine Mannschaft wieder heran. Doch Markhausens Phillip Fleuren zerstörte mit seinem Treffer (90.) alle Winkumer Träume auf einen Punktgewinn.

Tore: 0:1 Richard Abeln (6.), 1:1 Lüdeke-Dalinghaus (12.), 1:2 Michael Kösjan (26.), 1:3 Hogertz (30.), 2:3 Purk (49.), 2:4 Michael Kösjan (55.), 3:4 Lüdeke-Dalinghaus (79.), 3:5 Fleuren (90.).Rote Karte: Marius Kaschek (87., SC Winkum, Unsportlichkeit gegenüber dem Schiedsrichter).

Sonntag, 03.09.17

SC Winkum - Hansa Friesoythe II 3:0(2:0)

Tore: Peter Triphaus 2 und Alexander Purk

NWZ 05.09.17 SC Winkum - Hansa Friesoythe II 3:0 (2:0). Die Partie besaß ein gutes Niveau. Zunächst haderten die Winkumer Anhänger jedoch mit ihrem Team, denn die Friesoyther waren erstmal besser. Sie versäumten es allerdings, in Führung zu gehen. Die Winkumer bekamen mit dem Führungstor von Alexander Purk Stabilität in ihre Reihen (29.). Danach lief es wie am Schnürchen. Peter Triphaus erhöhte auf 2:0 (33.). Die Friesoyther verloren den Faden, während die Winkumer die Partie nun beherrschte. Triphaus gelang noch ein zweites Tor (75.). Tore: 1:0 Purk (29.), 2:0, 3:0 Triphaus (33., 75.).

Sonntag, 10.09.17, 15.00 Uhr

SV Bethen - SC Winkum 4:3(1:1)

Tore: Felix Schewe, Jan-Niklas Strutz und Andre Lüdeke-Dalinghaus

NWZ 12.09.2017 SV Bethen - SC Winkum 4:3 (1:1). Mit ihren kapitalen Schnitzern machten sich die Bether lange Zeit selbst das Leben schwer. Folgerichtig lagen die Hausherren nach einer Stunde 1:3 hinten. Bis zu diesem Zeitpunkt hatten Felix Schewe (34.), Jan Niklas Strutz (50.) und Andre Lüdeke-Dalinghaus für Winkum getroffen. Den zwischenzeitlichen Ausgleich Bethens markierte Torsten Wiemann (42., Foulelfmeter). Aber mit Beginn der Schlussphase drehten die Bether auf wie ein Speedway-Fahrer in der Schlussrunde. Mit einer starken Schlussoffensive und den Toren von Philipp-Dustin Miegel (75.), Timo Lübbe (82.) und Tobias Luker (89.) gelang sogar noch die Wende. Tore: 0:1 Schewe (34.), 1:1 Wiemann (42., Foulelfmeter), 1:2 Strutz (50.), 1:3 Lüdeke-Dalinghaus (60.), 2:3 Miegel (75.), 3:3 Lübbe (82.), 4:3 Luker (89.).

Sonntag, 17.09.17

SC Winkum - VfL Löningen 1:0(0:0)
Tore:
1:0 Peter Triphaus (63' FE)

NWZ 19.09.17 SC Winkum - VfL Löningen 1:0 (0:0). Die Gäste legten los wie die Feuerwehr bei Großalarm. Nach fünf Minuten hatten sie die Riesenchance, in diesem prestigeträchtigen Duell in Führung zu gehen. Aber VfL-Schlussmann Michael Lampe scheiterte per Foulelfmeter an seinem Winkumer Kollegen Frederik Hegger. Die Winkumer hatten Glück, dass sie die Anfangsphase schadlos überstanden. Dementsprechend schmeichelhaft war auch die Nullnummer zur Halbzeitpause. Mit Beginn der zweiten Halbzeit kämpften sich die Winkumer ins Spiel zurück. In der 62. Minute gab es Elfmeter für den SC Winkum. Zuvor war Jan-Niklas Strutz im VfL-Strafraum zu Fall gebracht worden. Mit Peter Triphaus übernahm ausgerechnet ein ehemaliger VfLer die Verantwortung. Triphaus behielt die Nerven und netzte zum 1:0-Siegtreffer ein.

Sonntag, 24.09.17

SW Lindern - SC Winkum 2:1(1:0)

Tor: Peter Triphaus (70´FE)

Fupa clp 26.09.17 SW Lindern - SC Winkum 2:1 (1:0). Bis zur 30. Minute lieferten sich die Kontrahenten in einem kampfbetonten Match einen offenen Schlagabtausch. Christian Ludwig brachte zwischenzeitlich die Linderner vor 150 Zuschauern in Führung (16.). In der 30. Minute war für den Linderner Philipp Prenger die Begegnung vorzeitig beendet. Er sah wegen Nachschlagens Rot. Das zweite Tor von SW Lindern erzielte Marvin Gerdes aus 35 Metern (54.). Im Anschluss warfen die Winkumer alles in die Waagschale, und es entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor. Winkum drückte gewaltig und kam durch Peter Triphaus zum Anschlusstreffer (70., Foulelfmeter). Lindern hielt gut dagegen. Daran konnte auch der Platzverweis gegen Niclas Gehlenborg (90., SWL, wiederholtes Foulspiel) nichts mehr ändern.
Tore: 1:0 Ludwig (16.), 2:0 Gerdes (54.), 2:1 Triphaus (70., Foulelfmeter).

Mittwoch, 27.09.17, 19.30 Uhr

SV DJK Elsten - SC Winkum 1:3(0:2)

Tore: Felix Schewe 2 und Tim Ahrens

(scw/rk) In einer zunächst ausgeglichenen Partie sorgte Winkums Tim Ahrens mit seinem Knaller aus 30 Metern für den ersten Paukenschlag. Youngster Felix Schewe entschied dann mit seinem Doppelschlag kurz vor und nach der Pause die Partie. Der Anschlusstreffer von Elstens Spielertrainer Bernd Lübbehüsen änderte nichts mehr am verdienten Winkumer Auswärtssieg.

NWZ 29.09.17 Erleichterung pur herrschte am Mittwochabend bei Winkums Trainer Ingo Müller nach dem Abpfiff des SCW-Gastspiels bei der DJK Elsten (3:1). „Das war ein wichtiger Sieg“, sagte Müller, dessen Elf dank des Erfolges in der Tabelle Boden gutgemacht hat. Dass die Saison nicht mit einem Kindergeburtstag zu vergleichen sei, war für Müller von Beginn an klar: „Wir wussten, dass es eine schwierige Saison wird. Schließlich ist die Liga extrem ausgeglichen.“ Er hofft nun, dass es seiner Mannschaft gelingt eine kleine Serie zu starten, um nicht unten reinzurutschen. Auch in dieser Saison setzen die Verantwortlichen wieder auf den Einbau zahlreicher Talente aus dem eigenen Lager. „Unabhängig von den Ergebnissen machen es meine Jungs gut“, sagt Müller, der seit Juli 2014 in Winkum tätig ist. Derzeit muss er auf Marvin Stagge (Sprunggelenkprobleme) und Erik Hukelmann (Bauchmuskelzerrung) verzichten. Arne Struckmann, der seit der Saison 2010/2011 128 Ligaspiele (58 Tore) bestritt, steht aufgrund seines Hausbaus auch nur eingeschränkt zur Verfügung. Gegen Elsten fehlte er, zuvor in Lindern war der Mittelfeldspieler noch dabei gewesen.

Sonntag, 14.10.17

SC Winkum - SV Höltinghausen II 2:0(1:0)

Tore: Andre Lüdeke-Dalinghaus

NWZ 17.10.17 SC Winkum - SV Höltinghausen II 2:0 (1:0). In dieser Partie ließen sich die Höhepunkte an einer Hand abzählen. Kurz vor der Halbzeitpause gelang den Winkumern durch Andre Lüdeke-Dalinghaus die überraschende Führung (44.). In der zweiten Halbzeit erhöhte Lüdeke-Dalinghaus auf 2:0 (67.). In der Schlussphase bot sich den Gästen die Chance zur Resultatsverbesserung, aber Andre Ebendt scheiterte per Foulelfmeter an Winkums Schlussmann Lars Mester (85.).

Tore: 1:0, 2:0 Lüdeke-Dalinghaus (44., 67.). 

Samstag, 21.10.17

BV Kneheim - SC Winkum 3:3(1:1)

Tore: Peter Triphaus 2 und Felix Schewe

Fupa clp 23.10.17 Mit einem leistungsgerechten 3:3-Unentschieden endete am 12. Spieltag die Begegnung zwischen den Mannschaften des BV Kneheim und dem SC Winkum.

Wie schon in vielen Saisonspielen zuvor erwischten die Kneheimer einen Klassestart und Dirk Hömmen versenkte den Ball in der 9. Minute nach Vorlage von Matthias Grönheim aus rund 20 Metern mit einem satten Flachschuss in der rechten Torecke. Danach hatte Alexandru Enache gleich zweimal die Chance, das Ergebnis schon früh auszubauen. Zunächst chippte er jedoch frei vor Keeper Lars Mester knapp über das Tor (14.) und scheiterte dann mit einem guten Abschluss aus rund 20 Metern am rechten Querbalken (18.). Im Anschluss flachte die Partie merklich ab und keinem der beiden Teams gelang es, ernstzunehmende Tormöglichkeiten herauszuspielen. Praktisch aus dem nichts kamen die Gäste aus Winkum dann zum 1:1-Ausgleich, als Stürmer Peter Triphaus einen kurz geratenen Rückpass eines Kneheimer Defensivmanns erlief und anschließend in der linken Strafraumhälfte regelwidrig von Keeper Lukas Burrichter von den Beinen geholt wurde. Triphaus trat selbst zum Strafstoß an und verwandelte diesen sicher in der linken Ecke. Mit diesem Ergebnis ging es in den zweiten Durchgang, in dem Kneheims Heinz Vaske sogleich eine Großchance für den zweiten Kneheimer Treffer hatte. Bedient durch eine Ecke von der rechten Seite kam er am zweiten Pfosten zum Kopfball und wuchtete diesen in die entgegengesetzte Ecke. Der am ersten Pfosten postierte Verteidiger zeigte sich jedoch hellwach und klärte den Ball auf der Linie. Das nächste Erfolgserlebnis des BVK ließ aber dennoch nicht lange auf sich warten.

Nach einem Foul im linken Halbfeld brachte Dirk Hömmen den anschließenden Freistoß aus rund 45 Metern hoch in den 16er. Der Ball wurde nun länger und länger und überraschte Torhüter Mester derart, dass er direkt im linken Toreck einschlagen konnte (53.). Die Kneheimer Führung hielt indes nicht einmal zwei Minuten und der schon zuvor erfolgreiche Triphaus schlug ein zweites Mal zu. Nach einem zu kurz geratenen Klärungsversuch kam Triphaus kurz vor der Strafraumgrenze in Ballbesitz und zog mit einem strammen Spannstoß ab. Torwart Burrichter konnte nur noch mit ansehen, wie der Ball unhaltbar in der linken Ecke landete. Die Winkumer hatten nun leichtes Oberwasser und belohnten sich für ihre kämpferische Einstellung in der 74. Minute mit dem dritten Treffer. Nach zwei schnellen Pässen durch die Kneheimer Viererkette tauchte Felix Schewe plötzlich frei vor dem Kneheimer Tor auf und versenkte den Ball eiskalt in der linken Ecke. Das Spiel war gedreht und die Kneheimer machten zunächst keine Anzeichen, dass sie sich gegen die drohende Niederlage wirklich wehren würden. Mit Anbruch der letzten zehn Minuten änderte sich dies aber und Enache bugsierte den Ball nach einer Einwurfflanke von Daniel Niehaus aus kurzer Torentfernung in Richtung der linken Ecke. Schon mit dem Torschrei auf den Lippen musste Enache allerdings mit ansehen, dass Mester eine starke Abwehrtat zeigte und den Ball im letzten Moment um den Pfosten lenkte.

Bereits in der Nachspielzeit angekommen warfen die Kneheimer noch einmal alles nach vorne und hofften auf den Lucky Punch. Während die Winkumer schon lautstark den Abpfiff forderten, gelang dem BVK dieser tatsächlich noch und Enache erzielte mit der letzten Aktion des Spiels den viel umjubelten 3:3-Ausgleichstreffer. Lukas Burrichter hatte zu einem weiten Schlag ausgeholt und fand in der gegnerischen Hälfte Steffen Hömmen. Dieser leitete den Ball auf Enache weiter, der aus knapp 20 Metern zum Abschluss kam und den Ball in der rechten Ecke versenkte. Damit sind die Kneheimer seit mittlerweile fünf Spielen nacheinander ungeschlagen, könnten die Tabellenführung aber bei Siegen von Elisabethfehn oder Markhausen an ihre direkten Verfolger einbüßen.

Sonntag, 29.10.17

SC Winkum - SV Altenoythe II 1:4(0:2)

Tor: Jannik Willoh

MT 30.10.17 Winkum - Altenoythe II 1:4(0:2) Die Anfangsviertelstunde gehörte den Hausherren, doch dann drehten die Gäste mächtig auf. Bereits nach einer knappen Stunde war beim Spielstand von 0:4 die Partie entschieden. Jannik Willoh gelang für die Gastgeber immerhin noch der Ehrentreffer (69.). Tore: 0:1 M.Kohake (17.), 0:2 D.Wieborg (39.), 0:3 ET A.Purk (47.), 0:4 H.Brünemeyer (56.), 1:4 J.Willoh (69.)

Dienstag, 31.10.17, 14.30 Uhr

SV Elisabethfehn - SC Winkum 4:3(1:3)

Tore: Andre Lüdeke-Dalinghaus 3

NWZ 01.11.17  Viktoria Elisabethfehn - SC Winkum 4:3 (1:3). In Sachen Effektivität erhielt die Viktoria im ersten Durchgang Anschauungsunterricht von den Gästen. Während die Fehntjer gleich vier glasklare Chancen verballerten, erzielten die Winkumer dank starker Einzelleistungen von Andre Lüdeke-Dalinghaus zwei Kontertore (25., 31.). Der Viktoria gelang durch Pierre Macke das 1:2 (40.), aber im Handumdrehen war Lüdeke-Dalinghaus wieder für Winkum zur Stelle (43.). Die zweite Halbzeit war gerade einmal drei Minuten alt, als Elisabethfehns Barik Coskun nach einem feinen Solo den gegnerischen Torhüter überwand. Im Anschluss rissen die Hausherren das Spiel an sich. Sie zeigten gute Kombinationen und erzielten durch Alexander Heidt zwei sehenswerte Tore (73., 81.).

Tore: 0:1, 0:2 Lüdeke-Dalinghausen (25., 31.), 1:2 Macke (40.), 1:3 Lüdeke-Dalinghaus (43.), 2:3 Coskun (48.), 3:3, 4:3 Heidt (73., 81.). 

Sonntag, 05.11.17

TUS Emstekerfeld II - SC Winkum 3:0(2:0) 

NWZ 07.11.17 TuS Emstekerfeld II - SC Winkum 3:0 (2:0). Eine klare Sache für den TuS Emstekerfeld II, der bereits zur Pause hätte höher führen können. Vor dem Pausenpfiff trafen Salih Darilmaz (41.) und Christian Alfers (45.) für die Bezirksligareserve. Die Gäste blieben im ersten Abschnitt ohne eigene Torchance. Im zweiten Abschnitt ließen die Emstekerfelder weitere Möglichkeiten aus. Nur Darilmaz gelang es, den Ball noch ein drittes Mal im Winkumer Tor unterzubringen (75., Freistoss). Tore: 1:0 Darilmaz (41.), 2:0 Alfers (45.), 3:0 Darilmaz (75.). 

Freitag, 17.11.17, 19.30 Uhr 

SV Peheim - SC Winkum 3:0(2:0)

NWZ 18.11.17 Peheim /Winkum Die Fußballer des SV Peheim haben ihren guten Lauf fortgesetzt, weil sie am Freitagabend wieder viel gelaufen sind. Auf eigenem Platz kamen sie zu einem 3:0-Arbeitssieg gegen den SC Winkum und kletterten auf Rang zwei der 1. Kreisklasse-Tabelle. Michael Schrapper (5. und 30. Minute) sowie Tobias Bruns (61.) hatten ins Gäste-Gehäuse getroffen. Der SCW agierte meist harmlos. 

Sonntag, 11.03.18

NWZ 13.03.18 VfL Löningen - SC Winkum 5:3 (2:2). Wer bei dieser Partie unter den Zuschauern gepennt hat wie ein Murmeltier, dem ist wohl nicht mehr zu helfen. Die Partie war zwar kein „Ramba-Zamba-Fußball“, aber es war spannend und torreich. In der 25. Minute brachte Peter Triphaus den SC Winkum in Front. Fünf Minuten später glich Enrico Zwirchmair aus. Noch vor der Pause fielen zwei weitere Tore. Erneut hießen die Torschützen Triphaus (40.) und Zwirchmair (43.).  Nach dem Seitenwechsel erwischten die Winkumer den besseren Start. Erik Hukelmann erzielte das 3:2 für Winkum (48.), ehe Arthur Janzen für Löningen ausglich (58.). Danach ging es rund mit der Paula. Peter Triphaus sah die rote Karte wegen eines groben Foulspiels (65.). In der 66. Minute war dann auch für Hannes Brundiers (VfL Löningen) und den Winkumer Manuel Purk (SC Winkum) die Schicht beendet. Brundiers sah den roten „Karton“, weil er sich ein grobes Foulspiel geleistet hatte, und für Purk gab es die Ampelkarte wegen einer Unsportlichkeit. Nach dem Kartenfestival konzentrierten sich die verbliebenen Akteure wieder auf das Fußballspielen. Janzen (77.) und Lars Reinert (87.) machten mit ihren Treffern den denkwürdigen Löninger 5:3-Erfolg perfekt.  Tore: 0:1 Triphaus (25.), 1:1 Zwirchmair (30.), 1:2 Triphaus (40.), 2:2 Zwirchmair (43.), 2:3 Hukelmann (48.), 3:3, 4:3 Janzen (58., 77.), 5:3 Reinert (87.).

Mittwoch, 21.03.18, 19.30 Uhr

BV Bühren - SC Winkum 1:0(0:0)

 

Sonntag, 25.03.18

SC Winkum - SV DJK Elsten 1:1(0:0)

Tor: Alexander Purk

NWZ 27.03.18 SC Winkum - DJK Elsten 1:1 (0:0). Es war ein ausgeglichenes Spiel, in dem beide Abwehrreihen nicht viel zuließen. Daher spielte sich die Begegnung hauptsächlich im Mittelfeld ab. In der zweiten Halbzeit war Elsten zunächst am Drücker. Lukas Nuxoll traf per Foulelfmeter für die Gäste (77.). Doch kurze Zeit später gelang Winkums Alexander Purk in einer fairen Begegnung der verdiente Ausgleichstreffer (78.). Tore: 0:1 Nuxoll (77., Foulelfmeter), 1:1 Purk (78.).

Samstag, 31.03.18

Hansa Friesoythe II - SC Winkum 0:2(0:1)

Tore: Peter Triphaus(Elfm.) und Andre Lüdeke-Dalinghaus

MT 03.04.18 Überaus wichtiger Sieg für die Gäste im Abstiegskampf. Mit einem verwandelten Foulelfmeter traf Peter Triphaus zum 0:1(28.). Andre Lüdeke-Dalinghaus machte mit dem 0.2 alles klar(78.). Bei der Hansa-Reserve kassierte Leo Richter (Notbremse) zwei Minuten vor Schluss die rote Karte.

Montag, 02.04.18, 15.00 Uhr

SC Winkum - BV Neuscharrel 3:3(1:1) 

Tore: Peter Triphaus 2 (Elfm.), und Arne Struckmann

NWZ 03.04.18 SC Winkum - BV Neuscharrel 3:3 (1:1). Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit hieß es 1:1. Für Winkum netzte Peter Triphaus (22., Foulelfmeter) ein, und für die Gäste traf Andy Meemken (44., Sonntagsschuss). In der zweiten Halbzeit lieferten sich beide Mannschaften einen offenen Schlagabtausch, in dem der BVN durch Meemken erneut in Führung ging (50.).  Die Winkumer Antwort ließ nur drei Minuten später auf sich warten. Arne Struckmann markierte das 2:2. Doch die Neuscharreler hatten noch Dampf auf dem Kessel. Alexander Bock besorgte die erneute Führung (63.), die Triphaus zum 3:3-Endstand ausglich (67., Foulelfmeter).  Tore: 1:0 Triphaus (22., Foulelfmeter), 1:1, 1:2 Meemken (44., 50.), 2:2 Struckmann (53.), 2:3 Alexander Bock (63.), 3:3 Triphaus (67., Foulelfmeter).

Sonntag, 08.04.18

SC Winkum  - SV Elisabethfehn 2:3(2:1)

Tore: Marius Kaschek und Peter Triphaus

NWZ 10.04.18 SC Winkum - Viktoria Elisabethfehn 2:3 (2:1). In einer kampfbetonten Partie kassierten Winkum laut Betreuer Johannes Engstenberg eine unglückliche Niederlage. Ein Punkt wäre verdient gewesen. Doch in der zweiten Halbzeit gaben die Winkumer eine 2:1-Führung aus der Hand. Dabei erwies sich einmal mehr Alexander Heidt als Trumpfkarte für die Viktoria. Mit seinem Doppelpack (53., 75.) sorgte er für lange Gesichter im Winkumer Lager. Tore: 1:0 Kaschek (17.), 1:1 Markus Metzger (38.), 2:1 Triphaus (44.), 2:2, 2:3 Heidt (53., 75.).

Mittwoch, 11.04.18, 19.30 Uhr

SC Winkum  - SW Lindern 2:0(2:0)

Tore: Peter Triphaus und Jan-Niklas Strutz

Sonntag, 15.04.18, 13.15 Uhr

SV Höltinghausen II - SC Winkum 2:2(0:1)

Tore: Andre-Lüdeke-Dalinghaus und Marius Kaschek

NWZ 16.04.18 SV Höltinghausen II - SC Winkum 2:2 (0:1). In der ersten Halbzeit waren die Winkumer überlegen. Aber sie taten sich schwer, den Höltinghauser Defensivriegel zu knacken. Die Gästeführung fiel auch erst fünf Minuten vor der Halbzeitpause. Andre Lüdeke-Dalinghaus hatte „geknipst.“ In der zweiten Halbzeit kamen die Hausherren besser ins Spiel. Dennoch besaßen die Gäste die besseren Torchancen. So scheiterten die Winkumer in der 50. Minute mit einem Foulelfmeter an Höltinghausens Torhüter Michael Laing. Im weiteren Spielverlauf machte Höltinghausen Nägel mit Köpfen. Hannes Blömer traf per Freistoß zum Ausgleich (80.). Nur fünf Minuten später gelang Andre Böckmann sogar die Führung. Doch in der letzten Spielminute schafften die Winkumer in Person von Marius Kaschek den Ausgleich. Das Remis ging in Ordnung. Tore: 0:1 Lüdeke-Dalinghaus (40.), 1:1 Blömer (80.), 2:1 Böckmann (85.), 2:2 Kaschek (90.).

Sonntag 22.04.18

SC Winkum - BSC Kneheim 0:1(0:1) 

NWZ SC Winkum - BV Kneheim 0:1 (0:0). Die Kneheimer spielten anfangs munter drauflos. Folgerichtig erzielten sie durch Andreas Nordmann die Führung. Ein umstrittener Treffer, denn Winkums Fänger Frederik Hegger soll die Hand auf dem Ball gehabt haben, als Nordmann „nachstocherte“. In der Folgezeit entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Am Ende ließen bei beiden Mannschaften die Kräfte nach, und der Schiedsrichter Dirk Stender bekam reichlich Arbeit. In der 74. Minute sah Alexandru Enache nach seinem zweiten taktischen Foul die gelb-rote Karte. Nach Spielende handelte sich Hegger wegen Schiedsrichterbeleidigung die rote Karte ein. Für die Winkumer war es eine bittere Niederlage, denn für sie wäre ein Remis drin gewesen. Tor: 0:1 Nordmann (15.).

Sonntag 29.04.18

SV Altenoythe II - SC Winkum 4:1(1:0)

Tor: Eigentor

NWZ 02.05.18 SV Altenoythe II - SC Winkum 4:1 (1:0). In einer ausgeglichenen Halbzeit waren Chancen Mangelware. Altenoythes Holger Brünemeyer gelang nach einer halben Stunde die glückliche Führung. Nach dem Seitenwechsel übernahmen die Hohefelder mit dem 2:0 durch Sebastian Laing zugleich die Feldüberlegenheit (60.). Hendrik Meyer traf fünf Minuten später zum 3:0. Fünf Minuten vor Spielende trug sich Meyer erneut in die Torschützenliste ein. Doch diesmal hatte er ein Eigentor fabriziert. Für den Schlusspunkt zum 4:1-Endstand sorgte Jonas Blome (88.). Tore: 1:0 Holger Brünemeyer (30.), 2:0 Laing (60.), 3:0 Meyer (65.), 3:1 Meyer (65., Eigentor), 4:1 Blome (88.).

Freitag, 04.05.18, 19.30 Uhr

SC Winkum - TUS Emstekerfeld II 4:1(3:0) 

Tore: Andre Lüdeke-Dalinghaus, Marius Kaschek, Tim Ahrens und Michael Hanneken

"Erste gewinnt verdient und holt drei wichtige Punkte im Abstiegskampf "

(scw/rk) Gegen eine ersatzgeschwächte TUS-Reserve legte der SCW los wie die Feuerwehr und führte bereits nach 10 Minuten mit 2:0, was dem Spiel der Hausherren merklich Sicherheit verlieh. Mit dem 3:0 durch Tim Ahrens gingen die Gastgeber mit einer sicheren Führung in die Pause. Auch der durch einen schnell ausgeführten Freistoß der Gäste erzielte Treffer zum 3:1 änderte am Spielverlauf wenig. Das 4:1 durch Michael Hanneken zog den Gästen endgültig den Zahn. Im Anschluss verpasste der Gastgeber mehrfach die Gelegenheit das Ergebnis zu erhöhen. So steht am Ende ein auch in der Höhe verdienter Heimsieg der Winkumer, was der Mannschaft um Trainer Christian Sabel und Kapitän Peter Triphaus für die restlichen Spiele neuen Mut geben sollte.

Sonntag, 13.05.18

BW Galgenmoor - SC Winkum 5:3(0:2)

Tore: Andre Lüdeke-Dalinghaus 2 und Marius Kaschek

NWZ 15.05.18 BW Galgenmoor - SC Winkum 5:3 (0:2). In dieser Begegnung kam dagegen bei Fans und Aktiven keine Langeweile auf. Das Spiel zeigte zwei grundverschiedene Halbzeiten. Die erste Halbzeit gehörte dem SC Winkum, während die Galgenmoorer stets das Nachsehen hatten. Folgerichtig erzielten die Gäste dank der frühen Tore von Andre-Lüdeke Dalinghaus (7., 8.) eine 2:0-Halbzeitführung. In der zweiten Halbzeit zeigte König Fußball einmal mehr seine unberechenbare Seite. Waren die Winkumer vor der Pause noch zu jeder Zeit Herr der Lage gewesen, gerieten sie jetzt in die Bredouille. Galgenmoor drehte das Spiel. Es begann alles mit dem 1:2 durch Jan Tegeler (54.). Danach erkämpften sich die Galgenmoorer durch Thomas Wunderlich (75.) und Lukas Görner (78.) sowie George Yanga (80.) eine 4:2-Führung. Als Winkums Marius Kaschek auf 3:4 verkürzte (89.), sendeten die Gäste ein kurzes Lebenszeichen. Aber nur zwei Minuten später machte Wunderlich mit seinem zweiten Treffer die Schleife um den 5:3-Heimerfolg der Blau Weißen.

Tore: 0:1, 0:2 Lüdeke-Dalinghaus (7., 8.), 1:2 Tegeler (54.), 2:2 Wunderlich (54.), 3:2 Görner (78.), 4:2 Yanga (80.), 4:3 Kaschek (89.), 5:3 Wunderlich (90+1).

Samstag, 19.05.18, 16.00 Uhr

SC Winkum - SV Bethen 1:1(1:0)

Tor: Timo Kroner

NWZ 22.05.18 SC Winkum - SV Bethen 1:1 (1:0). Es war ein heißumkämpftes Match, in dem die Winkumer eine gute Leistung boten. Timo Kroner erzielte das Führungstor für die Hausherren (24.). In der zweiten Halbzeit kamen die Bether gleich mit ihrer ersten richtigen Torgelegenheit zum Ausgleich. Nils Böckmann hatte getroffen (55.). Im Anschluss erspielten sich die Winkumer zahlreiche Möglichkeiten, die jedoch allesamt ungenutzt blieben. Ein bitteres Remis für die Winkumer, die zwei Spieltage vor Schluss drei Punkte Rückstand auf das rettende Ufer aufweisen. Tore: 1:0 Kroner (24.), 1:1 Böckmann (55.).

Samstag, 26.05.18, 18.00 Uhr

SC Winkum - BV Bühren 0:2(0:1)

NWZ 29.05.18 SC Winkum - BV Bühren 0:2 (0:1). In einer fairen Partie legte der BVB den besseren Start hin. Somit war auch die Pausenführung durch den Treffer von Oliver Kock (35.) verdient. Die zweite Halbzeit verlief allerdings ausgeglichen. Mit zunehmendem Spielverlauf machte Winkum auf. Dadurch bot sich den Gästen Platz zum Kontern. Einen dieser Gegenstöße verwandelte Torben Evers (82.). Tore: 0:1 Kock (35.), 0:2 Evers (82.).

Samstag, 02.06.18

SC Winkum - SV Peheim 5:1(2:0)

Tore: Andre Lüdeke-Dalinghaus 2, Viktor Straub, Jan-Niklas Strutz und Manuel Purk

NWZ 04.06.18 SC Winkum - SV Peheim 5:1 (2:0). In einer guten Begegnung gingen die Winkumer als verdienter Sieger vom Platz. Die Abwehr der Peheimer entpuppte sich, genau wie am vorletzten Spieltag in Emstekerfeld, als nicht sattelfest. Beim SC Winkum schnürte Andre Lüdeke-Dalinghaus einen Doppelpack (35., 48.).

Tore: 1:0 Straub (19.), 2:0, 3:0 Lüdeke-Dalinghaus (35., 48.), 4:0 Manuel Purk (53., Foulelfmeter), 5:0 Strutz (60.), 5:1 Bruns (81.).

 

 

 

 

Zurück
SC Winkum  | webmaster@scwinkum.de