Startseite
Kontakt
Anfahrtsweg
Geschichte
Fotoarchiv
Sportanlage 2016
Präsentation SCW
Spielplakat
SCW-Freunde
Schnapsschüsse !
Fußballzitate !!!
Franz Spieker
Josef Övermeyer
Vorstand
32 Jahre Präsident
SCW - VFL Löningen
Tippspiel
Aktuelles
Archiv
Herren
Altherren
Damen
Jugend
Schiedsrichter
Mini-Playback
Team 2011/12
Eislaufen 2011
MPB 2010/11
Forum 2010
Team 2009/10
Fotos 2009
Forum 2009
Forum 2008
Sportfest 2008
Forum 2007
Forum 2006
Fotoalbum
Ponyhof 2006
Sportfest 2006
Forum 2005
Ponyhof 2005
Sportfest 2005
Schlagernacht 2005
Sportfest 2004
Sportwochen 2016
Sportwochen-Archiv
Meister 2010 SCW1
Meister 2005 SCW1
UmWeltmeistersch.´06
Klub 2006
TSV Altenmarkt
DJK Bonzel
Impressum


Sport-Club Winkum
Besucherzähler

Fans feiern mit Leuchtstab und Kuscheltier

12.November 2006 

Neues Programm der Playback-Show

Löningen (hb) – Mit seinem neuen Programm hat das Mini-Playback-Team des SC-Winkum im voll besetzten „Forum Hasetal“ wieder Jung und Alt erfreut. Das Team von Peter Willen präsentierte mit seinem aktuellen Repertoire wieder eine Vielzahl beliebter Hits, die keine Langeweile aufkommen ließen. Das aufwendige Bühnenbild und die gelungene Choreographie verliehen der Show viel Atmosphäre. Peter Willen, unterstützt von den für das Bühnenbild zuständigen Monika Albers und Ulla Willen, moderierte in bewährter Art die Show und stellte jeden der Nachwuchsstars dem Publikum vor, in dem sich neben den Eltern auch viele Geschwister und manche Großeltern befanden.

Viele Fans hatten Leuchtstäbe und Kuscheltiere mitgebracht. Die inzwischen aus dem Team ausgeschiedenen Vera Benner, Verena Willoh, Marcel Kramer und Steffen Willen präsentierten noch einmal ihre Lieblingshits.

Mit „Something stupid“ von Robbie Williams und Nicole Kidman eröffneten Jana Brinkmann und Marvin Stagge den Reigen der Playbackhits. Vollends ging sie Post ab mit dem „Giant’s Club“ und „I’am a believer“, das Jennifer Schrandt, Marina Spark, Jan-Niklas Strutz und Klaus Möddeken auf die Bühne zauberten. Präsentiert wurde auch Marianne Rosenbergs Schlager „Er gehört zu mir“ von Laureen Schewe, Jana Brinkmann, Katrin Benner und Marvin Stagge. Ihr Debüt gaben Anna Niehaus und Eva Scheibel, die zusammen mit Dirk Niemann „Mama Maria“ vorstellten.

Als gespieltes Lied präsentierten Ellen Schoenke und Janek Stagge „Das bisschen Haushalt“, das für die Schauspielerin Johanna von Koczian in den Siebzigern ein Erfolg wurde. Mit „Anyone of us“ stellte sich Marcel Kramer noch einmal als „Ehemaliger“ vor. Nach den Titeln „Eine Stunde dein Mann zu sein“ mit Dirk Niemann, „Domani làmore vincera“ mit Vera Benner und Verena Willoh und dem nachdenklichen „Wir sind grenzenlos“ mit allen Playback-Kindern“  endete der erste Eile der Show.

Mit dem Rock’n Roll-Song „Great Balls of Fire“ von JerryLee Lewis brachte Janek Stagge mit seiner Band die Stimmung im Festzelt weiter in Gang. Bei der Ballade „First day of my life“ von Melanie C. sangen die Zuhörer mit Katrin Benner begeistert mit. Mit Pepp ging es weiter mit Marina Spark, die Irene Caras Hit „What a feeling“ inbrünstig vorstellte. Eine nachdenkliche „Schnulze“ brachten Jennifer Schrandt und Klaus Möddeken mit „Die Zeit vergeht“ von Judith & Mel zu Gehör. An die guten Zeiten des King of Rock’n Roll erinnerte Steffen Willen als Elvis mit „You’re the Devil in Disguise“.

Auch der A-cappella-Klassiker serviert von Jonas Schönfeld, Janek Stagge, Dirk Niemann und Marvin Stagge – erwies sich als Knüller. Nach dem abschließenden „Mexico“ von den Les Humphries Singers und „Hand in Hand for children“ und nach tosendem Beifall konnten die Nachwuchsstars zufrieden ihre Show beenden.

 

SC Winkum  | webmaster@scwinkum.de