Startseite
Kontakt
Anfahrtsweg
Geschichte
Fotoarchiv
Sportanlage
Präsentation SCW
Spielplakat
SCW-Freunde
Schnapsschüsse !
Franz Spieker
Josef Övermeyer
Vorstand
32 Jahre Präsident
SCW - VFL Löningen
Tippspiel
Aktuelles
Archiv
Archiv 2020
Archiv 2019
Archiv 2018
Archiv 2017
Archiv 2016
Herbstputz 031216
Sponsorenkaffee
Ü32 Kreispokalsieger
AH-Planwagenfahrt
Bericht Sportfest
Vorbericht Sportfest
Marathon 250616
Hans Schulte Turnier
Vorbericht HST 2016
FJ Rolfes
JHV 100416
AH-Versammlung 2802
Ü32 Hallen KM
Hallenturniere
Archiv 2015
Archiv 2014
Archiv 2013
Archiv 2012
Archiv 2011
Archiv 2010
Archiv 2009
Archiv 2008
Archiv 2007
Archiv 2006
Archiv 2005
Herren
Altherren
Damen
Jugend
Schiedsrichter
Mini-Playback
Sportwoche 2019
Sportwochen-Archiv
Meister 2010 SCW1
Meister 2005 SCW1
TSV Altenmarkt
DJK Bonzel
Mitgliedsantrag
Impressum
Datenschutzerklärung


Sport-Club Winkum
Besucherzähler

Überhäsiger Thron stiehlt A-Team die Show

SCW-Fest: Bunter Mix aus Sport und Spiel –   Bunner Sieg im Kleinfeldturnier

Winkum(ro) Mit einem an Höhepunkten reichen Sport- und Showprogramm fand das  Sportfest des SC Winkum am Wochenende seinen krönenden Abschluss.

Das erste „Highlight“ der drei Tage erlebten die erwartungsfrohen Zuschauer gleich zum Auftakt mit den vierten  „Überhäsigen Spielen“: Über Nacht hatte sich der Sportplatz vor der Tribüne getreu dem gewählten Motto in eine wahre Campinglandschaft mit südländischem Flair verwandelt, in deren Zentrum sich das A-TEAM vor seinem großen Wohnwagen in einheitlicher Urlaubskluft dem Publikum bei einem Grillfest präsentierte. Ihnen wurde jedoch diesmal ein wenig die Show vom  Schüzenthron aus Röpke gestohlen, als dieser unter  dem Jubel der übrigen Teams und  Zuschauer mit etwas „Verspätung“ per Geländewagen und Campinganhänger auf dem Sportgelände Einzug hielt.

Dem relativ kleinen Gefährt entstiegen dann unter dem Jubel der begeisterten Zuschauer und  Spielteilnehmer zunächst das amtierende Königspaar Gerd und Silvia Rolfes und nach und nach ihr gesamtes Gefolge „mit Kind und Kegel“, bevor man sich mit allen mitgebrachten Urlaubsutensilien am Mittelkreis gemütlich einrichtete. Wie die Thronmannschaft vermittelten bei angenehmen Temperaturen auch viele der  übrigen dreizehn Teams in ihren mit bunten Shorts, T-Shirts und umgehängten Hawaii-Ketten echtes Urlaubsfeeling, bevor es endlich galt, die interessanten Aufgaben in den vier auch optisch aufwändig inszenierten Spielrunden zu lösen.

Die Besucher amüsierten sich köstlich, wenn die Akteure etwa paarweise versuchten, möglichst viel Wasser mittels eines in einem Plantschbecken getränkten Handtuches über eine bestimmte Distanz zu bringen und in einem Messeimer auszuwringen und dabei zum Gaudi des Publikums nicht selten unfreiwillig auf dem immer glitschiger werdenden Rasen landeten. Zu urkomischen Szenen kam es auch, wenn Wäscheklammern mit dem Mund an der Leine befestigt werden oder Betten mit nur einer freien Hand bezogen werden sollten.                            

Am Ende gab es die Goldmedaillen für das Siegerteam Haseknie/B-Siedlung, Silber ging an „Frauen-Power“ und Bronze an die Elberger Truppe. Medaillen und ein Riesenapplaus als Dankeschön gab es verdientermaßen auch für das Veranstalterquintett um Heinz Willoh, Marco Plawecki, Thomas Käter sowie Anne und Marco Kötter, die auch mit ihrer schlagfertigen und humorvollen Moderation einmal mehr für eine glänzende Abendunterhaltung gesorgt hatten.

Beim mit neun Mannschaften besetzten Kleinfeldturnier der Senioren um den begehrten Wanderpokal und Preisgelder standen die Endspielteilnehmer erst nach  Neunmeterschießen fest. Hier verfügten SV Bunnen ( 3:1 gegen Evenkamp) und sowie DJK Bonzel (2:1 gegen Winkum I) über die sichersten Schützen. Im einem sehenswerten Finale konnten die Fußballer aus dem Sauerland die Bunner Führung durch Christoph Schütz zwar umgehend ausgleichen, doch kurz vor Schluss stellte Jens Mioschka den erstmaligen Sieg für den Bunner Kreisklassenaufsteiger sicher. Im Neunmeterduell um Platz drei hatte Evenkamp die Nase gegenüber Winkum vorn. 

Wie gewünscht konnte Winkums Clubchef Stephan Bego-Ghina bereits zwei Stunden früher als sonst ein volles Haus zum abendlichen Sportlerball begrüßen, um das offizielle Programm bis zum Beginn des Viertelfinalspiels Deutschland-Italien um 21 Uhr ohne Abstriche über die Bühne zu bringen und dann den EM-Klassiker gemeinsam auf Großbildleinwand anzuschauen. Für 25-jährige Mitgliedschaft überreichte Bego-Ghina die silberne Ehrennadel an Peter und Gerd Eckjans, Detlef Brinkmann und Hans Götting, alle Angelbeck, die goldene Ehrennadel erhielt Josef Ostermann, Ahausen, der dem Verein seit 50 Jahren die Treue hält.

Mit der „Ehrentribüne“ für besondere ehrenamtliche Leistungen wurde Ludger Brundiers ausgezeichnet, der seit über 15 Jahren als ehemaliger Torwart viele Stunden auf dem Platz damit verbringt, die Keeper aller Winkumer Mannschaften von den Minis bis zur 1. Herren  zu trainieren. Laudator Bego-Ghina lobte dabei besonders seine ruhige und einfühlsame Art, mit der er besonders die kleinen Torwarttalente betreue und sie behutsam als Rückhalt ihrer Mannschaften aufbaue. Einen Blumenstrauß gab es für Ehefrau Dagmar.

Bei den sportlichen Auszeichnungen hatten schließlich die Ü32-Altherren des Vereins als Titelverteidiger in der Hallenkreismeisterschaft sowie die „Dritte“ des SCW nach ihrem überraschenden Aufstieg in die 2. Kreisklasse ihren großen Auftritt. Unter dem Beifall der Ballgäste wurde jeder einzelne Spieler mit seinen Stärken und „Macken“ vorgestellt und mit einem Erinnerungspräsent belohnt.

Die anschließend mit großer Spannung und viel Nervenkitzel verfolgte Live-Übertragung um den Einzug ins Halbfinale mit Verlängerung und Elfmeterschießen und dem glücklichen Ausgang für Deutschland ließ die Begeisterung unter den Ballgästen regelrecht überschwappen und bot alle Voraussetzungen für eine ungewöhnlich lange und stimmungsvolle „Rot-Weiße Nacht“.

Der Schlusstag gehörte dem jüngsten Fußballnachwuchs, bei dessen Turnieren die Spielfelder von vielen eifrig mitgehenden Müttern und Vätern umsäumt wurden. Mit drei Siegen in den drei Turnieren waren die Vertretungen des SC Winkum außergewöhnlich erfolgreich und selbst im Siebenmeterschießen nicht zu bezwingen. Zweite Plätze belegten TuS Badbergen (Minis I) sowie VfL Löningen I und II (Minis II und FI-Junioren)                                                                                                                                 

SC Winkum  | webmaster@scwinkum.de